Tipps und Tricks gegen Fruehjahrsmuedigkeit

Eigentlich wäre der Frühling da. Die Sonne scheint und die wärmeren Temperaturen ziehen einen nach draußen. Eigentlich…. Wäre da nicht diese lästige Frühjahrsmüdigkeit, die einen jedes Jahr auf’s neue heimsucht. Zwischen dem Nachtschlaf und dem wohltuenden Nachmittagsschlaf, sollte noch ganz dringend ein Mittagsschläfchen eingelegt werden. Doch es gibt Tipps und Tricks, die die Müdigkeit im Frühsommer zu vertreiben vermögen:

Frischluft und Bewegung
Das beste Mittel gegen Frühjahrsmüdigkeit sind immer noch Frischluft und Bewegung. Wer die Möglichkeit hat, sollte unbedingt das Fahrrad in der Früh zur Arbeit nehmen und anstelle des Lifts auch mal die Treppe benutzten. Im Büro sollte immer eine gute Portion Frischluft vorhanden sein und für regelmäßiges Lüften gesorgt werden. Nehmt euch in der Mittagspause auch ein paar Minuten Zeit und lauft ein paar Meter oder macht einfach ein paar tiefe und bewusste Atemzüge.

Das richtige Essen
Gegen alles ist ein Kraut gewachsen. Stimmt auch. Gegen Müdigkeit helfen einige Kräuter besonders gut. Entweder weil sie über viele, unterschiedliche Vitamine verfügen oder eine entschlackende Wirkung haben. So zum Beispiel der Bärlauch. Er kann von Februar bis Ende April gesammelt werden. Die Blätter sind weich und lindgrün und haben viel Vitamin C, Eisen, Magnesium und Mangan. Am besten wird der Bärlauch in einem Pesto mit Pinienkernen verarbeitet – schmeckt nicht nur lecker sondern ist auch noch super gesund.
Unser Tipp: Bärlauch wird oft mit den giftigen Maiglöckchen verwechselt. Um dieser Täuschung vorzubeugen, sollte beim pflücken auf den typischen Duft nach Knoblauch achten und auf weiche Blätter mit einer matten Blattunterseite. Diese Eigenschaften hat nur Bärlauch.
Ein weiterer Leckerbissen gegen Frühjahrsmüdigkeit sind Brennnesseln. Sie sind von Februar bis Ende Juni zu ernsten und enthalten viel Vitamin C, Eisen und Calcium. Die stacheligen Blätter wirken blutreinigend und entschlackend und werden besonders gerne als Tee genossen. Bei Erkrankungen der Harnwege oder bei Eisenmangel, besonders bei Frauen, wirkt die Brennnessel wahre Wunder.

Das Sammeln der Kräuter hat einen wunderbaren Nebeneffekt: man bekommt Bewegung und darf gleich die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings genießen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen